Papierliebe

mehr lesen 0 Kommentare

Kleine Anleitung für meine Abschminkpads :)

Die Grundbegriffe des Häkelns setze ich hierbei so ein bisschen voraus, versuche es aber so gut wie möglich zu beschreiben. Es ist allerdings meine erste Anleitung und ich hab` beim Schreiben festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist :))

 

Meine Abschminkpads bestehen eigentlich nur aus Luftmaschen, festen Maschen und Kettmaschen.

 

Also ... ich nehme je nach Stärke des Baumwollgarns eine 3,5 mm oder 4,5 mm Häkelnadel und natürlich nicht zu dickes Baumwollgarn.

 

Es werden vier Luftmaschen gehäkelt, die mit einer Kettmasche zu einem Ring geschlossen werden.

Zu Beginn der 2. Reihe eine Luftmasche zusätzlich häkeln und danach in jede Luftmasche, aus dem Ring, je zwei feste Maschen häkeln. Am Ende wieder mit einer Kettmasche schließen. 

 

Die 3. Reihe wieder mit einer Luftmasche beginnen und in jede feste Masche nochmal je zwei feste Maschen häkeln. Den Kreis wieder mit einer Kettmasche schließen.

mehr lesen 0 Kommentare

Zero Waste Mini - Häkelnetze zum Aufhängen

mehr lesen 0 Kommentare

Ideen für meine Wollreste ...

mehr lesen 0 Kommentare

Wie Silbertaler Euren Garten verzaubern :)

mehr lesen 0 Kommentare

ausgelesene Mädchenbücher ... was daraus entsteht

mehr lesen 0 Kommentare

Gestanzte Ideen für meine Anhänger

mehr lesen 0 Kommentare

Vintage - Style Tags mit dreierlei Herzchen

mehr lesen 0 Kommentare

Tags & Knöpfchenliebe ...

mehr lesen 0 Kommentare

Jedes Stückchen Holz ist es wert ...

mehr lesen 0 Kommentare

Geweißelte Möbel ... so passt alles zusammen

mehr lesen 0 Kommentare

Shabbychic - gehäkelte Gästetücher

mehr lesen 0 Kommentare

Zero Waste ... meinem ersten Einkaufsnetz folgte sofort ein zweites ;)

mehr lesen 0 Kommentare

Kleines DIY für meine Spitztütchen

Schöne Vorlagen finde ich meistens beim Stöbern im Antiquariat. So auch diese alten Notenblätter, die ich natürlich nicht zerschneiden wollte. Zudem sind sie auch zu mürbe, um aus ihnen ein haltbares Tütchen zu basteln.

Also, wenn ihr Vorlagen findet, die ihr, wieso auch immer, bewahren wollt, kopiert sie auf Papier, das mindestens 80 g/qm stark ist. Bis zu 120 g/qm lässt sich  alles gut falzen.

Die Farben raussuchen, die am besten gefallen ... und los. 

Dann das Blatt über Eck zu einem Dreieck falten.

Dabei an einer Seite einen Streifen zum Kleben überstehen lassen.

Den Rest mit der Schneidemaschine abschneiden.

mehr lesen 0 Kommentare