· 

Verzierte Umschläge ... für fast jede Gelegenheit :)

Stimmt, sie eignen sich vielleicht nicht zum Verschicken ... aber um liebe Briefe, Fotos, Andenken, Gedichte, einfach ein paar nette Zeilen, Geschenkgutscheine, Eintrittskarten oder ... stilvoll und vor allem individuell zu Verpacken sind diese liebevoll verzierten Umschläge genau richtig.

 

Ich habe hierzu einen Briefumschlag in C6 Größe vorsichtig mit einem Skalpell "aufgetrennt" und dann eine Schablone dafür gebastelt. Es geht natürlich mit jeder anderen Größe genauso gut.

Für die Umschläge habe ich etwas dickeres Papier ( 120 g /qm ) verwendet. Das macht die Umschläge etwas stabiler und sie lassen sich besser verzieren. Die Umschläge anhand der Schablone ausschneiden, falzen und an zwei Nähten mit einem Klebestift zukleben. Zum Fixieren, bis alles trocken ist, helfen mir immer ein paar Wäscheklammern aus Holz.

 

Am Schönsten finde ich die Varianten mit der guten alten Serviettentechnik. Es gibt so viele ausgefallene Motive, die man hervorragend dazu zweckentfremden kann. Auch, wenn das Papier der Umschläge etwas dicker ist, empfiehlt es sich, die mit Kleister aufgebrachten Motive leicht mit einem sauberen Mikrofasertuch abzutupfen, damit sie sich nicht so stark wellen.

Ich verwende dünn angesetzten normalen Tapetenkleister für meine Arbeiten und finde, dass das gut funktioniert.

Nach dem Trocknen lege ich sie einige Zeit unter dicke Bücher zum Glätten.

 

Eine weitere hübsche Variante ist das Gestalten der Umschläge mit ausgestanzten Motiven ... diese klebe ich mit einem Klebestift fest ... der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. 

 

Je nach Geschmack, Anlass, Jahreszeit ... und dem was die Bastelvorräte so hergeben ...entstehen so individuelle und persönliche Umschläge und kein Umschlag gleicht dem anderen ... 

 

Über Ideen und Anregungen freue ich mich immer 

 

www.dawanda.com/shop/doyoulikemydecoration

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0