· 

ausgelesene Mädchenbücher ... was daraus entsteht

Ausgelesene Mädchenbücher aus meiner Kindheit und Jugend und das ist schon ein paar ( ja richtig gelesen es ist kleingeschrieben :)) Jahrzehnte her, stapelten sich bei mir. Aber wegwerfen konnte ich sie dann doch nicht. 

 

Bei mir sind daraus runde gestanzte Tags entstanden, die ich mit einem quadratischen Transparentpapier Anhänger ergänzt habe.

So kann noch etwas Liebes dazu geschrieben werden und zum Schluss hab ich beides mit einem Bändchen zum Aufhängen zusammengetüddelt. Ein hübsches Bändchen findet sich bestimmt auch in eurer Schatzkiste.

 

Dann hab ich noch größere und kleinere Tütchen aus den Buchseiten gefaltet und mit einem Klebestift verklebt.

Ich finde sie sehr praktisch und dazu noch ausgefallen und hübsch, um kleinere Dinge zu verschenken und verpacken .... und das ganz ohne Plastik ( tüte ).

Ich mag diese Art von Upcycling und ich weiß, dass auch viele nach einer plastikfreien Alternative suchen.

 

Und seien wir mal ehrlich, keine*r braucht stapelweise alte Bücher, um in Kindheitserinnerungen zu schwelgen.

 

Die Blümchen hab ich aus den Resten meiner Buchseiten ausgestanzt. Ich finde sie z.B. als Streudeko oder zum Verzieren sehr dekorativ.

 

Manchmal ist es schon eine kleine Manie, wenn selbst der letzte Zipfel Papier noch eine Daseinsberechtigung haben muss :))

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln !

 

 

 

www.firstdayofsummer.de/shop/

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0